Serving the children of the world

Kiwanis Bad Schwartau, eMail: club@kiwanis-schwartau.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

Kiwanis Jazz & Swing Festival 2019

Am 25. Mai 2019 ist es endlich wieder soweit: Das Kiwanis Jazz & Swing Festival öffnet seine Türen für alle Musikbegeisterten!

 

Seit der Premiere des Festivals im Jahr 1991 hat sich einiges getan: Inspiriert vom Erfolg der letzten Jahre schieben wir die Tische ein wenig auf die Seite und schaffen noch mehr Platz zum Tanzen. Drei renommierte Bands aus der Swing und Lindy-Hop Szene unterhalten unsere Gäste den ganzen Abend. Natürlich ist auch für erfrischende Drinks und leckeres Essen gesorgt. Karten gibt es gleich hier zu bestellen:  tickets@kiwanis-schwartau.de und ab sofort an den Vorverkaufsstellen: Bücherei Bad Schwartau, Bücherei Stockelsdorf, Autohaus DELLO sowie MATZEN in Bad Schwartau.

 

 

 

KINGS OF SWING

Swing der 30er und 40er Jahre

Kings of Swing entführen Sie in die musikalische welt der 30er und 40er Jahre – als der Swing noch King war!

 

Traditional Swing meets the Blues!

 

Klarinettist Ben Hansen wird gerne auch als der „norddeutsche Benny Goodman“ bezeichnet. Sein virtuoses und zugleich melodisch gefühlvolles Spiel auf der Klarinette prägt den Sound des fünfköpfigen Ensembles aus Hamburg.

 

Auf dem Tenorsaxophon steht Hansen wiederum ganz in der Tradition der bluesorientierten Territory Bands im alten Kansas City.

 

Vervollständigt wird das pulsierende Gebräu aus traditionellem Swing und Rhythm & Blues durch den Gitarristen und Sänger Philipp Straske.

 

Bei ihm haben T-Bone Walker, Charlie Christian und auch der frühe B.B. King hörbare Spuren hinterlassen.

 

Die Rhythmusgruppe glänzt durch Musiker, die nicht nur virtuos, sondern auch geradezu unbestechlich in Sachen Timing sind: Lorenz Boesche am Klavier, Thomas Altmann am Schlagzeug und Kai Stemmler am Kontrabass.
Swing Hits wie „Sing, Sing, Sing“, „Basin’ Street Blues“ oder „Stompin’ At The Savoy“ sind ebenso im Repertoire wie flotte Bluesnummern und bekannte Titel zum Schwofen, Mitschnippsen oder einfach nur Gutdraufsein.

DUKE & DUKIES

Swing, östliche Folklore, Bossa

Duke & Dukies spielen europäischen Swing in der Tradition Django Reinhardts.

 

Programm finden sich Perlen des Swing, aber ebenso östliche Folklore und der eine oder andere Bossa.

 

Die Besetzung des Ensembles hat Seltenheitswert:

 

Mit drei französischen Gitarren, Geige und Kontrabass folgen Duke & Dukies dem legendären Quintette du Hot Club de France.

 

Gesangseinlagen runden das Programm und haben der Band ein Publikum über die Jazz- Szene hinaus beschert.

 

Trotz nostalgischer Anklänge sind Duke & Dukies kein musikalisches Museum, sondern fünf Musiker mit zeitlosem Verve.

 

Klassiker stehen hier in zeitgemäßen Arrangements neben Eigenkompositionen.

 

Duke & Dukies haben seit 2011 über 150 Konzerte in Deutschland und Dänemark gegeben.

SHREVEPORT RHYTHM

Jazz & Swing

Hamburgs im Jahre 2008 gegründete Hot Jazz und Swing Band wird im norddeutschen Raum oft als eines der besten Jazz-Quartetts gehandelt, wie u.a. berichtet vom Hamburger Abendblatt, NDR-Fernsehen/ Radio, Swinging Hamburg Journal.

 

Mit seiner ganz eigenen Mischung aus musikalischer Raffinesse, rhythmischem Drive und gleichzeitig witzigem Entertainment ist Shreveport Rhythm der erfrischende Beweis, dass traditioneller Jazz der 20er bis 40er Jahre Musikbegeisterte aller Generationen mitreißt.

 

Zahlreiche Auftritte auf nationalen wie internationalen Festivals, in Konzertsälen oder Jazzclubs wie auch die regelmäßige Zusammenarbeit mit der Hamburger Swing und Lindy Hop Szene belegen: Shreveport Rhythm garantiert Lebensfreude pur und begeistert das Publikum bei jedem Auftritt – ganz egal ob die Fans dabei tanzen, mitsingen und swingen oder einfach nur zuhören.

 

Dies unterstreichen auch zahlreiche internationale Festivaleinladungen (z.B. England, Dänemark, Frankreich, Schottland) sowie Auszeichnungen in Frankreich (Publikumspreis „Megève Jazz Contest 2012, 2013 und 2014) und Deutschland (Bechstein-Preis 2010 Summerjazz Festival).